Mehr Informationen finden Sie im Touristikportal der Stadt Solingen

 

Eine Burg hoch über dem Tal der Wupper

110 Meter hoch über der Wuppert thront Schloss Burg, früher Schauplatz höfischer Feste und Ort großer Politik. Heute ist es Heimat des Bergischen Museums und eines der beliebtesten Ausflugsziele im Bergischen Städtedreieck. Der trutzige Bergfried ist weithin sichtbar: Wanderern, die in den weitläufigen Wäldern der Umgebung unterwegs sind, dient er zur Orientierung. Wer auf den Schlossberg steigt - oder bequem mit der Seilbahn hinauf fährt -, wird mit einem traumhaften Ausblick über die Wupperberge belohnt.

Schlossherr: Graf Engelbert
Schlossherr: Graf Engelbert

So lebte es sich im Mittelalter

Das Museum Schloss Burg gibt Einblick in die Geschichte und Kultur des Mittelalters, vermittel plastische Eindrücke vom Leben der Burgbewohner, von der Wohnkultur in bergischen Bürgerhäusern, vom Handel und Wandel im Bergischen Land.

Märkte und Basare gehören zu den Höhepunkten im Veranstaltungsprogramm von Schloss Burg. Regelmäßig finden zum Beispiel Ostermarkt, Basar der Kunsthandwerker und Ritterspiele statt. Theateraufführungen und Konzerte runden das Angebot ab.